Der Milchmarkt...

...aus Erzeugersicht

 „Die aktuelle Lage im Milchmarkt sorgt natürlich für niedrigere Auszahlungspreise, die wir für unsere Milch bekommen. Es gab schon deutlich bessere Zeiten. Wir bekommen aufgrund der kostspieligeren ohne-Gentechnik Fütterung und der damit verbundenen höheren Anforderungen einen Zuschlag. Natürlich steht für uns Bauern fest, dass es besser wäre, wenn wir einen höheren Auszahlungspreis bekommen. Aber am Ende muss man gerechterweise sagen, dass es uns im Vergleich zu anderen Landwirten aus anderen Regionen deutlich besser geht. Wir erhalten zumindest noch einen der besten Auszahlungspreise in Deutschland.“

Benedikt Spitz/Christian Spitz/ Hansjörg Spitz und Marcus Mayr, Milch ohne Gentechnik Betriebe, Winden

Als Schwarzwälder Bergbauer der im Steillagengrünland Milch produziert, bin ich derzeit mit dem Milchpreis absolut unzufrieden. Die Anforderungen an uns Landwirte im Tälerschwarzwald sind unverhältnismäßig höher als in Gunstlagen. Trotzdem halten wir großflächig auf über 60 Hektar Weiden und Wiesen etwa 60 Milchkühe mit Nachzucht im Weidebetrieb. Dies tun wir aus zweierlei Gründen: zum einen erhalten wir als Weidemilch-Betrieb einen höheren Auszahlungsbetrag, zum anderen werden durch die weidenden Tiere Flächen offen gehalten, die sonst nur sehr schwer oder gar nicht zu bewirtschaften wären. Als Weidemilch-Betrieb müssen wir jedoch auch viele Kriterien erfüllen, die Weidehaltung sowie die Zufütterung ohne Gentechnik ist teuer. Darum sind wir auf Sie als Verbraucher angewiesen. Wenn Sie die grüne Linie unserer Schwarzwaldmilch kaufen, dann helfen Sie mir und hunderten von Bergbauern, in dem Sie uns damit einen besseren Auszahlungspreis ermöglichen. Als Schwarzwälder Bauer bin ich froh, dass unsere Marke von Ihnen als Kunde schon lange so gut gekauft wird. Dadurch ist es der Schwarzwaldmilch möglich, im Moment an uns mit den höchsten Auszahlungspreis in Deutschland auszuzahlen. Bitte bleiben Sie uns treu. Familie Schmieder, Schwarzwälder Weidemilch ohne Gentechnik-Betrieb, Fischerbach

„Wir bewirtschaften als Familie einen Milchviehbetrieb mit 32 Kühen. Da unser gesamter Betrieb Bioland zertifiziert ist, haben wir sehr hohe Anforderungen und müssen viele Kriterien erfüllen. Das tun wir seit 17 Jahren aus Überzeugung und sind der Meinung, dass unsere Schwarzwaldmilch gut aufgestellt ist. Den Schwerpunkt auf die Marken zu setzen ist  ein zukunftsfähiges Konzept, das für uns Schwarzwaldbauern die größtmögliche Wertschöpfung erreichen will. Das hilft uns derzeit schon, weil auch die Konsumenten verstärkt darauf schauen, was sie einkaufen. Martina Braun, Bioland-Milchviehbetrieb, Furtwangen-Linach