Skip to main content

Griessküchle mit Himbeeren

Für 4 Personen | ca. 80 Minuten

Beschreibung

Schon der Duft beim Kochen lässt die Gäste die Küche stürmen. Und einen Satz gibt es garantiert zu hören: „Das riecht ja wie bei meiner Großmutter!“

Zutaten

400 ml Frischmilch (3,8 % Fett) von Schwarzwaldmilch
100 ml Schlagsahne
1 Bio-Zitrone (Abrieb)
2 EL Rohrzucker
1 Vanillestange (Mark)
1 Prise Salz
125 g Weizengrieß
1 Bio-Ei (Größe M)
50 g Butter von Schwarzwaldmilch
250 g frische Himbeeren
2 Becher Bio-Himbeerjoghurt
20 g Pistazien (gehackt)

Zubereitung

Die Milch mit Sahne, Zucker, Salz, Zitronenabrieb und Vanillemark aufkochen. Den Grieß unter Rühren einrieseln lassen und etwa drei Minuten zu einem dicken

Brei einkochen. Etwa fünf Minuten abkühlen lassen und dann das Ei gründlich einrühren. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech etwa einen Zentimter
dick verstreichen und für etwa eine halbe Stunde stehen lassen.

Die Masse in Rauten von etwa vier auf vier Zentimter schneiden und portionsweise in der heißen Butter von beiden Seiten anbraten. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen
lassen.

Die Himbeeren waschen, vorsichtig trockentupfen und 50 Gramm mit der Gabel zermusen, dann unter den Bio-Himbeerjoghurt heben.

Serviervorschlag
Die Grießküchle auf einem Dessertteller anrichten, mit Himbeeren und Pistazien ausgarnieren. Den Himbeerjoghurt in einem separaten Schälchen dazu reichen.