Homogenisierung

Homogenität bedeutet die Gleichheit einer Eigenschaft über die gesamte Ausdehnung des Systems. In Bezug auf Milch ist hier insbesondere das Fett von Bedeutung. In Rohmilch ist die Größenverteilung von Fettkugeln sehr unterschiedlich. Da Fett eine geringere Dichte hat als Wasser, steigt es nach oben. Diese Bewegung von Fettkugeln in Milch lässt sich mit Hilfe eines physikalischen Gesetzes beschreiben, aus dem hervorgeht, dass die Neigung der Fettkugeln zum Aufsteigen (bei der Milch sagt man Aufrahmen) mit steigendem Durchmesser zunimmt.

Beim Homogenisieren von Milch werden die Fettkugeln mit Hilfe mechanischer Kräfte geteilt und dadurch verkleinert. Die kleineren Fettkugeln können vom System Milch in der Schwebe gehalten werden, so dass sich auch über eine längere Lagerzeit kein Rahmabsatz an der Oberfläche bildet.

Die Bioland Milch in der 1 L Flasche wird nicht homogenisiert. Hier kann man das Aufrahmen oder die Bildung eines Rahmpfropfens nach einigen Tagen der Lagerung gut beobachten.

Zurück zum Milchlexikon