Lactase

Lactase ist ein Enzym, das sich normalerweise in der Dünndarmschleimhaut befindet und dort Lactose in Glucose und Galactose aufspaltet. Ohne dieses Enzym kann Milchzucker nicht aufgenommen und verwertet werden. Aus unterschiedlichen Gründen gibt es Menschen, die nicht über ausreichende Mengen des Enzyms verfügen oder es gar nicht bilden können. Diese Menschen vertragen lactosehaltige Produkte schlecht oder gar nicht.

In Milchprodukten kann das Enzym Lactase während des Produktionsprozesses zugesetzt werden, d.h. man nimmt den Spaltungsprozess der Lactose vorweg, so dass auch Menschen die unter Lactoseunverträglichkeit oder -intoleranz leiden, diese Produkte essen können. Ist die Lactose abgebaut, wird das Enzym durch Hitze oder Säure inaktiviert.

Für industrielle Zwecke verwendet man Lactase die von Hefen produziert wurde. Wir setzen das Enzym als flüssige Lösung ein. Es wird jedoch auch in Form von Tabletten oder Kapseln angeboten, die dann während oder nach dem Verzehr von lactosehaltigen Produkten eingenommen werden können.

Zurück zum Milchlexikon