Rohmilch

Rohmilch ist gänzlich unbehandelte Milch. Für die Herstellung und den Verkauf von Rohmilch und Rohmilchprodukten gelten in Deutschland besondere Hygienevorschriften. Rohmilch darf nur als Vorzugsmilch verkauft oder direkt beim Bauern als Milch-ab-Hof an den Verbraucher abgegeben werden.

Der Verzehr von Rohmilch ist nicht ganz ungefährlich, da eventuell in der Milch enthaltene Krankheitserreger nicht durch Hitzebehandlung abgetötet wurden. Aufgrund des Infektionsrisikos sollten vor allem Schwangere, Säuglinge, Kleinkinder und Personen mit geschwächtem Immunsystem keine Rohmilch verzehren bzw. diese vor dem Verzehr abkochen.

Zurück zum Milchlexikon