Skip to main content
/
Presse

Spatenstich für eine neue Heizzentrale

Am 06.10. fand gemeinsam mit Badenova und der Stadt Freiburg der Spatenstich für eine neue Heizzentrale am Firmensitz in Freiburg statt. Nach Fertigstellung der Heizzentrale wird industrielle Abwärme aus der Produktion der Schwarzwaldmilch die Freiburger Stadtteile Haslach und Vauban versorgen – über den WÄRMEverbund Freiburg-Süd, den die badenova Tochter badenovaWÄRMEPLUS mit einem Investitionsaufwand von 36 Millionen Euro in den nächsten vier Jahren errichten will. Davon umfasst die Investition in die Energiezentrale der Schwarzwaldmilch 12,6 Mio. Euro.

Auf dem Bild dazu von links: WÄRMEPLUS Geschäftsführer Klaus Preiser, Schwarzwaldmilch Geschäftsführer Andreas Schneider, Freiburgs Umweltbürgermeisterin Christine Buchheit, badenova Vorstand Heinz-Werner Hölscher und WÄRMEPLUS Geschäftsführer Michael Klein.