Skip to main content

Ofenschlupfer

Für 4 Personen | ca. 80 Minuten

Beschreibung

Der Ofenschlupfer ist wohl die wahrscheinlich leckerste Resteverwertung der Welt. Denn dafür werden Weißbrot oder Brötchen verwendet, die schon ein bisschen hart geworden sind. Mit Milch, Butter und anderen feinen Zutaten verwandeln wir sie in das badischste aller Desserts. Da werden Kindheitserinnerungen wach…

Zutaten

5 Brötchen vom Vortag
2 große Äpfel
100 g Rosinen
500 ml Weidemilch (3,8 % Fett) von Schwarzwaldmilch
100 ml Schlagsahne (32 % Fett) von Schwarzwaldmilch
100 g Zucker
1/2 TL Zimt
1 Vanillestange
1 Prise Salz
25 g Süßrahmbutter von Schwarzwaldmilch
5 Eier (Größe M)
100 g Tresana Natur von Schwarzwaldmilch

Zubereitung

Die Rinde der Brötchen abreiben und dann in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Vanillestange halbieren und das Mark auskratzen. Zusammen mit Milch, Sahne, Rosinen, Salz, Zimt und Zucker kurz aufkochen, dann leicht abkühlen lassen. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.

Eine Auflaufform mit der Butter  ausstreichen. Die noch warme Milch mit den Eiern verquirlen und über die die Brötchenscheiben geben. Dabei die Rosinen zurückbehalten. Etwa 15 Minuten ziehen lassen. Währenddessen die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in feine Scheiben schneiden. Dann die Brötchenscheiben abwechselnd mit den Äpfeln in die
Auflaufform geben. Zwischendrin immer mal wieder einen Teelöffel Tresana Natur zugeben.

Dann die Rosinen über dem Ofenschlupfer verteilen und für etwa 40 Minuten backen.


Serviervorschlag
Einzelne Portionen abstechen und in eine Dessertschale geben. Dazu ein paar eiskalte Tresana-Nocken reichen. Kurz vor dem Essen über den Ofenschlupfer geben – die Kombination aus warm und kalt bzw. fluffi g und cremig ist ein Hochgenuss.